2020 - Förderkreis Mindelheimer Museen eV

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

aktuelles
Liebe Mitglieder,

leider müssen wir wegen der Corona Pandemie auch unseren für den 9. Mai geplanten Ausflug zu Kirchen in Schwaben mit Herrn Kulturamtsleiter Schedler absagen. Wir werden versuchen den Ausflug im Herbst nachzuholen und bitten um Verständnis für diese Entscheidung.
Ernst Woisetschläger
1. Vorstand Förderkreis Mindelheimer Museen e.V.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Krippen-Sonderausstellung war Ziel unserer Februarveranstaltung

Durch die Sonderausstellung über seltene Krippen, die unsere Krippen-Museumsleiterin Friederike Haber zusammen mit Markus Fischer und den rührigen Mitgliedern des Mindelheimer Krippenvereins zu dessen Jubiläum gestaltet hatten wurden über zwanzig Mitglieder fachkundig geführt. Wir erfuhren Wissenswertes über die unterschiedlichen Materialien mit denen gearbeitet wurde und über die diversen Motive, zum Beispiel bei Jahreskrippen, deren Bildgebung im Laufe des Jahres geändert werden konnten. Des Weiteren erklärte Frau Haber uns die Entstehungsgeschichten, die meist in Handarbeit im Winter von oft großen Familien hergestellt wurden um die Familien zu ernähren. Am Ende der Ausstellung war dann auch noch die Wagnersche Holz-Skandalkrippe zu sehen, die nicht nur ein Kind in der Krippe zeigt, sondern auch ein Kind zusätzlich in den Armen Marias, was den damaligen Stadtpfarrer Biehler auf die Palme brachte und so der Krippe zu einer bundesweiten Berühmtheit verhalf.

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

Rammingen war Besuchsziel

Eine ungewöhnliche Jahreskrippe und andere ausgefallene Figurenkrippen
zeigte uns am 16. 1. der Ramminger Bürgermeister Anton Schwele. Anschließend
ließen sich die Mitglieder im Ramminger Dorfcafé Kuchen und Kaffee
schmecken. Im Anschluss daran konnten einige noch die Zeit nutzen und die
hervorragende Sammlung religiöser Kunst von Bartholomäus Ernst in Bad
Wörishofen zu besichtigen.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü